Aktuelles Hintergrund
12. Mai 2020

Aktuelle Information zum Corona-Virus

Wir aktualisieren hier, sobald Neuigkeiten oder Änderungen zu verzeichnen sind.

Hier ein aktualisierender Link vom Robert-Koch-Institut

07.09.2020: Der Lindauer Jahrmarkt und die Hafenweihnacht sind von der Stadt Lindau  abgesagt, damit auch unsere Verkaufs-Stände, die wir jedes Jahr dort haben.

01.09.2020: Der Weihnachtsmarkt der Lebenshilfe findet in diesem Jahr leider nicht statt, da wir die Auflagen dafür nicht einhalten könnten.

14.07.2020:

Die Frühförderung hat zu 80% den Betrieb aufgenommen (zur Zeit wegen Ferien geschlossen)

die Heilpädagogische Tagesstätte ist fast voll in Betrieb, allerdings mit geänderten Gruppen und geänderten Zeiten, abgestimmt auf den Betrieb der St.-Martin-Schule.

Die Werkstatt ist zum Teil in Betrieb, in den Wohnheimen wird Heimarbeit geleistet, um die Mitarbeiter in ihren Gruppen besser zu schützen. Aufträge werden bearbeitet.

Alle Veranstaltungen, Märkte usw. die normalerweise im Herbst stattfinden würden, sind bis auf weiteres noch nicht geplant, da wir uns an der Entwicklung der nächsten Monate orientieren müssen. Im September wird entschieden, was stattfinden kann.

 

13.05.2020:

Die Frühförderung nimmt ab Montag den 18.05.2020 langsam schrittweise den Betrieb wieder auf.

Die Heilpädagogische Tagesstätte hat zur Zeit 4 Notgruppen in Betrieb und öffnet schrittweise für weitere Gruppen.

Die Werkstätten haben zur Zeit 2 Notgruppen in Betrieb, ab Montag den 18.05.2020 gibt es eine langsame schrittweise Öffnung für Mitarbeiter.

Die Wohnheime sind nach wie vor bedingt durch die höhere Risikobewertung besonders zu schützen. Einzelbesuche sind nach Absprache mit der WH-Leitung Frau Wiesner oder Frau Roth möglich.

 

25.08.2020: aktuelle Regelungen zum Familienentlastenden Dienst (FED), hier bitte klicken.

 

Corona-Pandemie – Verlängerung der Kontaktbeschränkungen

Nach den aktuellen Beschlüssen der Ministerpräsidenten und der Bundesregierung Deutschland werden, wie von Bundeskanzlerin Merkel verkündet, die seit Wochen geltenden Kontaktbeschränkungen grundsätzlich bis mindestens 3. Mai verlängert.

Damit bleiben auch unsere Werkstätten für Menschen mit Be­hinderung, unsere SVE, unsere Heilpädagogische Tagesstätte und unsere Frühförderung weiterhin geschlossen.

Auch die strengen Hygieneauflagen und Besuchsverbote für die Wohnheime bleiben weiter bestehen.

Im Moment ist es leider noch nicht absehbar, ab wann die Bereiche wieder geöffnet werden dürfen. Wie verkündet werden die Kontaktbeschränkungen nach dem 03. Mai 2020 nur stufenweise gelockert, so sollen z.B. die Schulen zunächst nur für die Abschlussklassen geöffnet werden.

Da unsere behinderten Kinder/Jugendlichen und auch die Erwachsenen zu den besonders zu schützenden Gruppen gehören, ist es sehr wahrscheinlich, dass wir in der Lebenshilfe und den Lindenberger Werkstätten noch weit länger (Wochen oder Monate) mit den besonderen Schutzmaßnahmen leben werden müssen.

Mit diesen langen Schließzeiten der Tagesstätte und der Werkstätten und der damit verbunden notwendigen Versorgung der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen zu Hause ergeben sich sicherlich für Sie als Eltern oder Betreuer erhebliche Belastungen.

Damit dies Belastungen nicht so gravierend werden, dass eine Krisensituation entsteht, die weder für Sie als Eltern noch für ihre Kinder tragbar sind, werden wir in den Lindenberger Werkstätten bei Bedarf eine „Notgruppe“ einrichten, die eine Betreuung sicherstellt, falls Sie selbst nicht mehr dazu in der Lage sind.

Wir werden jede einzelne Familie der Tagesstätte und der WfbM, wie auch alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Lindenberger Werkstätten in den nächsten Tagen noch telefonisch kontaktieren um das weitere Vorgehen abzustimmen.

Auch wenn wir in der nächsten Zeit mit diesen Einschränkungen leben müssen, so bin ich doch sehr froh, dass wir in Deutschland bisher noch einigermaßen verschont geblieben sind.

Ich wünschen Ihnen und uns Allen, dass wir gesund bleiben oder wieder gesund werden.

Mit freundlichen Grüßen

Frank Reisinger

Geschäftsführer

 

18. März 2020

Aktuell können wir sie informieren über unsere Bereiche:

Frühförderung: Therapien in unseren beiden Frühförderstellen Lindau und Lindenberg finden zur Zeit nicht statt.

Heilpädagogische Tagesstätte:  ab 16.03.2020 bis voraussichtlich 19.04.2020 keine Betreuung mehr möglich.

Schulvorbereitende Einrichtung: 16.03.2020 bis voraussichtlich 19.04.2020 keine Betreuung mehr möglich.

Lindenberger Werkstätten: Durch eine Verordnung des Bayr. Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege werden ab Donnerstag den 19.03.2020  auch die Lindenberger Werkstätten in Lindenberg und Lindau geschlossen. Diese Allgemeinverfügung gilt bis 19. April 2020. 

Familienentlastender Dienst: aktualisierte Regelung siehe oben
Der Link zur Regelung dazu hier.

Der Link zu der Verordnung des Statsministeriums

Alle Eltern und Angehörige, deren Betreute zuhause wohnen, werden benachrichtigt und müssen selbst für die Betreuung sorgen.

Für die Bewohner der Wohnheime wird für diese Zeit auf allen Gruppen eine Ganztagsstruktur angeboten.

Für Klienten im ambulant betreuten Wohnen  werden wir zusätzliche Unterstützung anbieten, um die nächsten Wochen gut zu überbrücken.

Aktuelle Info zur Haussammlung der Lebenshilfe:

Die Haussammlung der Lebenshilfe wird wahrscheinlich nicht wie geplant Anfang Mai starten können. Angesichts der aktuellen Corona-Situation können wir noch gar nicht vorhersagen, wann sie starten kann. Sobald sich die Lage wieder entspannt, werden wir neue Information geben.

 

Über evtl. weitere Änderungen betr. den Einrichtungen der Lebenshilfe und der Lindenberger Werkstätten, werden wir Sie hier an dieser Stelle informieren.

Sollten geplante Veranstaltungen, Ausflüge oder Reisen nicht durchgeführt oder geändert werden, so werden Sie umgehend von uns informiert.

Wir behalten uns vor, nicht vorschnell Termine abzusagen und gegebenenfalls kurzfristige Änderungen vorzunehmen, da sich die Prognosen und Risikobewertungen täglich ändern können.