Aktuelles Hintergrund
28. Juni 2020

Mitgliederversammlung: Neuer Vorstand wurde gewählt

Liebe Mitglieder, liebe Freunde und Förderer der Lebenshilfe,

die Mitgliederversammlung am 10.09.2020 wurde trotz der besonderen Umstände gut besucht.
Insgesamt waren 60 Personen anwesend.

Herr Dr. Albert Kirchmann begrüßte als stellvertretender Vorsitzender die Gäste, dankte den Mitarbeitern, dem Team und allen, die ehrenamtlich im Dienst engagiert waren.

Frank Reisinger zeigte einen Jahresrückblick mit Bildern, den er zusammengefasst hatte, und es waren sehr berührende Momente, sehr schöne Eindrücke von allen Aktivitäten, die im letzten Jahr noch stattgefunden hatten. Fürs neue Jahr stand dann nur noch die großen Herausforderungen durch die Corona- Zeit, die zu meistern waren. Täglich mussten viele neue Entscheidungen getroffen werden, nicht wissend, wie es in ein paar Wochen wohl aussehen würde.

Bei den Vorstandswahlen wurden einstimmig  gewählt:

 

1. Vorsitzender            Dr. Albert Kirchmann

2. Vorsitzender            Jakob Steib

Schatzmeister              Cornelius Wiedemann

Schriftführer                Martin Eberle

Beisitzer:

Alfred Böck

Elisabeth Staub

Nikolaus Fischer

und neu im Vorstand:

Jasmin Sommerweiß

Bettina Schäffler

Sie finden den Vorstand mit Fotos auf der Lebenshilfe-Startseite.

Der Schatzmeister Cornelius Wiedemann gab seinen Bericht über die finanzielle Situation und die Jahresergebnisse bekannt.

Sehr wohlwollende Grußworte sprachen Landrat Elmar Stegmann, Bürgermeister Eric Ballerstedt und für die Stadt Lindau Christiane Norf, Behindertenbeauftragte.

Die letzte Mitgliederversammlung, die mit Herrn Reisinger als Geschäftsführer stattfand, konnte nicht beendet werden ohne eine ganz besondere Ehrung für Frank Reisinger, der 20 Jahre als Geschäftsführer die Geschicke der Lebenshilfe sicher und gut geleitet hat. Elisabeth Staub hielt die ehrende Laudatio mit dem Rückblick auf die vielen größeren Ereignisse wie Umzug in die Heilpädagogische Tagesstätte, Werkstatt Neubau in der Lauenbühlstraße, Bezug der Werkstatt in Lindau, Ludwig Kick-Str., Umzug von Wohnheim und Frühförderung in die Bazienstraße Lindau, und nicht zuletzt der Restauration des denkmalgeschützten Rainhauses, das mit großer Unterstützung des Vereins"Kulturerbe Rainhaus" in ein wunderschönes Wohngebäude mit 17 Wohnungen umgebaut und saniert wurde und als neues Inklusives Wohnprojekt eine neue Heimat für seine Mieter geworden ist.

Die neue Geschäftsführerin Esther Hofmann hatte Gelegenheit, sich vorzustellen. Sie wird ab 1. November das Ruder der Lebenshilfe übernehmen.

Hier gehts zum Bericht vom 15.09.2020 in der Westallgäuer Zeitung: