Aktuelles Hintergrund
21. Mai 2017

Zu Gast beim ESV-Angeln in Lindau

"Wir haben einen Stockfisch an der Angel" und großes Gelächter bricht aus bei dem Ausruf. Am Freitag den 19. Mai war der ganze Tag den Fischen gewidmet. Die Angelabteilung des ESV Lindau, der Vorsitzende Wolfgang Hyrenbach, hat diesen Tag mit seinen Vereinskolleginnen und Kollegen bis ins Detail organisiert, um ca. 30 Betreute der Lebenshilfe und Begleiter ein unvergessliches Erlebnis zu bieten. Los ging es von der Lindauer Werkstatt aus mit dem Bus zur staatl. Fischbrutanstalt nach Nonnenhorn. Dort wurde uns ein Interessanter Vortrag über die Fischerei im Bodensee und die Aufzucht von Felchen gezeigt. Vom befruchteten Ei bis zur Größe, mit der ein Felchen mit 4 Jahren für Fischer interessant wird. In Becken schwammen die Bodenseefische, die in allen Größen zu bestaunen waren. Wir durften in einem Gefäß ein paar kleine Fischlein mitnehmen, um sie später dann unter großem Halloo mit Namenszurufen in den Bodensee zu entlassen.

Mittags empfing uns das Team vom ESV Angelverein mit dem Duft von gegrilltem Fleisch, Würstchen und Kartoffelsalat, und mit ganz viel Herzlichkeit.
Wir wurden köstlich bewirtet, die Vereinsmitglieder zeigten uns alles rund ums Angeln, von verschiedenen Ködertechniken bis zu Fliegenfischen wurden alle Tricks und Vorbereitungen für einen erfolgreichen Fang gezeigt. Mit viel Interesse durften die Betreuten bunte Köder binden. Letztlich wurde dann auch im Bodensee gefischt. Aufgrund des kräftigen Windes war aber nicht von einem Fangerfolg auszugehen. Alle Besucher wie auch die Helfer des Angelvereins hatten trotzdem großen Spaß an dem Nachmittag. Der "Stockfisch" entpuppte sich dann als ein Stückchen Holz, das mit herzhaftem Lachen aller Anwesenden aus dem Wasser gezogen wurde.

Wir wurden mit so viel Herzlichkeit und Fürsorge den ganzen Nachmittag umhegt und versorgt, daß wir uns von ganzem Herzen bei unseren Gastgebern bedanken möchten!

Monika Illerhaus